Interclubs

Deuxième soirée des éliminatoires du groupe « Bas-Valais »
Crans-Montana fait le plein de points (4 matchs = 4 victoires) … Sion se relance avec 2 succès …

Pour le 3ème et le 4ème tour des éliminatoires des Interclubs VS de Curling 2019/2020, groupe « Bas-Valais », les équipes « bas-valaisannes » se sont rendues dans la Halle d’Ycoor à Crans-Montana. 

Lors de cette 2ème soirée, une seule équipe a fait le plein de points (4 victoires), il s’agit de CRANS-MONTANA qui a marqué les deux points du repos lors du 3ème tour, avant d’étriller, au 4ème tour, MARTIGNY sur la marque de 14 à 1 !!!

Derrière le leader, on retrouve 2 équipes à 6 points et 2 équipes à 4 points :
- 2ème avec 6 points / 16 ends, SION qui a fait une bonne affaire lors de cette 2ème soirée en battant CHAMPERY au 3ème tour sur le score de 7 à 6, avant de s’imposer assez facilement contre VERBIER sur le score de 9 à 2 … 
- 3ème avec 6 points / 15 ends, MARTIGNY qui a dominé ANZERE au 3ème tour sur la marque de 8 à 5, avant de subir la loi de l’équipe locale (défaite 1 à 14 contre CRANS-MONTANA)
- 4ème avec 4 points / 17 ends, ANZERE qui a perdu ces deux matchs lors de cette 2ème soirée … Défaite 5 à 8 contre MARTIGNY au 3ème tour, avant de s’effondrer contre CHAMPERY au 4ème tour (2 à 15) …
- 5ème avec 4 points / 14 ends, CHAMPERY qui s’est incliné contre SION au 3ème tour (score 6 à 7), avant de battre très nettement ANZERE (score 15 à 2)

Dans le match des « mal classés » du 3ème tour VERBIER a battu SAVIESE sur le score de 8 à 6 … Malgré cette victoire, VERBIER occupe la dernière place (7ème avec 2 points / 12 ends) …

SAVIESE est à la peine cette année puisqu’au bilan des deux premières soirées, les savièsans comptent que les deux points du repos et 3 défaites (battus par CRANS-MONTANA, ANZERE et VERBIER) = au classement 6ème avec 2 points / 12 ends (4 pierres d’avance sur VERBIER) Rendez-vous, le lundi 16.12.2019 pour le 5ème et le 6ème tour sur la glace du Palladium à Champéry

PROCHAINS MATCHS au Palladium de Champéry

 

Lundi 16 décembre 2019 à 18h30 (5ème Tour)

CRANS-MONTANA - SION
MARTIGNY – SAVIESE

VERBIER - CHAMPERY

ANZERE (repos)

Lundi 16 décembre 2019 à 20h30/20h45 (6ème Tour)

VERBIER - ANZERE 
CHAMPERY - CRANS-MONTANA

SAVIESE - SION
MARTIGNY (repos) 

Der CC Oberwallis gewinnt die Vorrunde Interclub

Eing. / Brig – Am Freitag wurde die Vorrunde zur Interclub Meisterschaft der Gruppe Oberwallis mit der 7. Runde in iischer arena Brig beendet. Dabei liess der CCO im letzten Spiel gegen Grimentz nichts mehr anbrennen und gewann die Vorrunde knapp vor Zermatt, Rhonesand und Leukerbad. Rhonesand zeigte unter Skip Kevin Wicht sein bestes Spiel, gewann knapp gegen den Favoriten Sierre und qualifizierte sich so für die Finals. Die knappe Nichtqualifikation ist für den in der Vorrunde ausgeschiedenen CC Sierre sehr hart, trennt doch die ersten fünf Teams nur zwei Punkte. Das Siderser Team von Skip Fabrice Apothéloz verschenkte die Finalqualifikation in der 4. Runde mit dem Unentschieden gegen den CCO.

Grimentz konnte das Spiel gegen den CCO, welcher diesmal unter Skip Ivan Borter antrat, bis ins 3. End 2:2 ausgeglichen gestalten. Danach punkteten die Oberwalliser dreimal nacheinander und sicherten sich die Finalqualifikation und den Gewinn der Vorrunde. Zermatt mit Skip Martin Schuler liess den CC Goms mit Skip Regula Gemmet nur zwei Ends schreiben, gewann klar und sicherte sich den 2. Rang. Im Topspiel der Runde führte Rhonesand gegen Sierre nach drei Ends 4:1. Mit einem schönen Dreierhaus konnten die Sonnenstädter im 4. End ausgleichen. Im 6. End stand es 5:5, wonach die Briger aus dem Rhonesand noch zweimal punkteten und dieses wichtige Schlussspiel gewinnen konnten. Das beste Team der Vorrunde – der CC Sierre – war damit überraschend ausgeschieden.

Oberwallis, Zermatt, Rhonesand und Leukerbad werden die Oberwalliser Gruppe am 4. April 2020 an den Finals in der Halle d’Ycoor in Crans-Montana gegen die besten vier Unterwalliser Teams vertreten. Nachfolgend die Resultate und die Schlussrangliste.

Letzte Runde:

Grimentz                  - Oberwallis                     3:8             (3:5 Ends)

Goms                       - Zermatt                           3:13           (2:6 Ends)

Sierre                       - Rhonesand                      5:7             (3:5 Ends)

Schlussrangliste Vorrunde Oberwallis


Rang


Mannschaft


Punkte


Ends


Steine


Spiele


1


CC Oberwallis


9


22


41


6


2


CC Zermatt


8


29


64


6


3


CC Rhonesand


8


27


41


6


4


My Leukerbad


8


26


42


6


5


CC Sierre


7


25


50


6


6


CC Goms


2


24


35


6


7


CC Grimentz


0


10


14


6

 

Rhonesand 2019Auf dem 3. Rang und nach tollem Endspurt qualifiziert für die Finals, der CC Rhonesand mit von l. n. r. Alois Dekumbis, Skip Kevin Wicht, Marco Jelo und Riccardo Dentella.

My Leukerbad mit zwei Siegen

Eing. / Brig – Am Freitag wurden die Runden drei und vier der Vorrunde zur Interclub Meisterschaft der Gruppe Oberwallis in der Curlinghalle «iischi arena» in der Briger Geschina ausgetragen. My Leukerbad gewann souverän gegen den CC Grimentz und den CC Zermatt und ist bereits nahe der Finalqualifikation. Der CC Sierre gewann knapp gegen den CC Goms, spielte Unentschieden gegen den CC Oberwallis und behielt die alleinige Führung. Der CC Oberwallis gewann das Derby gegen den CC Rhonesand und ist mit fünf Punkten und nur einem Verlustpunkt gut unterwegs in Richtung Finals. Dahinter folgen Goms, Zermatt und Rhonesand mit zwei Punkten. Es bleibt spannend in der Ausscheidung.

 

Sierre überrumpelte Goms im ersten End der dritten Runde mit einem Vierer. Trotz sehr gutem Spiel konnte der CC Goms unter Skip Alwin Gemmet nicht mehr ausgleichen. Beim Stand von 5:4 lief Goms im 7. End nochmals in ein Dreierhaus, was den Sieg für Fabrice Apothéloz und die spielstarken Siderser bedeutete. My Leukerbad liess Grimentz keine Chance und gewann zweistellig. Der CC Oberwallis unter Skip Nicolas Sterren profitierte von zwei Dreierhäusern und konnte so mit nur drei gewonnenen Ends den ein tolles Match zeigenden CC Rhonesand niederringen.

Skip Marco Jelo vom CC Rhonesand liess sich nicht beirren, zog sein gutes Spiel in der vierten Runde gegen den CC Goms weiter und startete mit einem gestohlenen Sechserhaus und einem Viererhaus im dritten End. Und wieder litt der CC Goms unter seinem Fehlstart, konnte nicht mehr aufholen und verlor diesmal klar. My Leukerbad zeigte unter Skip Graziella Collenberg auch gegen Zermatt unter Skip Martin Schuler ein ausgezeichnetes Spiel und gewann hoch. Der CC Sierre führte gegen den CC Oberwallis nach vier Ends mit 4:0. Weil die Spieler des CC Sierre ein überzeugendes Curling zeigten, glaubte wohl niemand mehr an die Wende. Diese gelang und der CC Oberwallis kam vor dem letzten End auf 4:5 heran. Mit seinem letzten Stein verfehlte der Sierre Skip im 8. End den Shot der Oberwalliser. Es hiess 5:5 und die Oberwalliser konnten nach diesem heissen Match einen «guten Punkt» mitnehmen.

Die Tabelle zeigt nach vier Runden den CC Sierre in Führung vor My Leukerbad und dem CC Oberwallis. Nachfolgend die Resultate und die Zwischenrangliste.

  1. Runde:

Goms                       - Sierre                            6:8               (5:3 Ends)

Rhonesand               - Oberwallis                    4:7               (4:3 Ends)

Leukerbad                - Grimentz                      14:3              (6:2 Ends)

  1. Runde:

Sierre                       - Oberwallis                    5:5              (3:3 Ends)

Leukerbad                - Zermatt                        12:4              (5:3 Ends)

Goms                       - Rhonesand                     5:12            (4:4 Ends)

Rangliste Vorrunde Oberwallis nach 4 Runden:

Rang

Mannschaft

Punkte

Ends

Steine

Spiele

1

CC Sierre

7

19

40

4

2

My Leukerbad

6

17

33

4

3

CC Oberwallis

5

10

22

3

4

CC Goms

2

19

27

4

5

CC Zermatt

2

12

24

3

6

CC Rhonesand

2

11

19

3

7

CC Grimentz

0

5

6

3

 

Leukerbad IC 2019 20Zum Foto: Nach vier Spielen und drei Siegen nahe der Qualifikation, My Leukerbad mit Nestor Grichting, Adrian Rieder (kniend), Roger Brendel und Skip Graziella Collenberg (stehend).

Es bleibt spannend bis zum Schluss

Eing. / Brig – Am Freitag wurden die Runden fünf und sechs der Vorrunde zur Interclub Meisterschaft der Gruppe Oberwallis in der Curlinghalle «iischi arena» in der Briger Geschina ausgetragen. Dabei konnte Zermatt gegen Grimentz und gegen den bisherigen Leader Sierre gewinnen und so seine Ausgangslage wesentlich verbessern. Leukerbad, neu mit Skip Amandus Allet verlor gegen Rhonesand und schlug dafür den CC Oberwallis, welcher seinerseits gegen Goms erfolgreich blieb. Rhonesand gewann zudem gegen Grimentz und holte vier Punkte. Dies führte zu einem Zusammenschluss in der Rangliste. Es bleibt spannend bis zum Schluss.

 

Die Überraschung des Abends war der souveräne Auftritt des CC Rhonesand mit Skip Beat Williner gegen den CC Leukerbad. Mit 7:3 gewannen die Briger klar und konnten sich dann in einem umkämpften Match auch gegen Grimentz durchsetzen. Skip Nicolas Sterren vom CC Oberwallis konnte sich gegen mit Skip Alwin Gemmet nach einem guten Start und einer 3:0 Führung mit solidem Spiel knapp behaupten. Im zweiten Spiel gegen den CC Leukerbad genügte eine 4:0 Führung nach zwei Ends nicht. Die Badner buchten sechsmal einen Punkt und gewannen knapp im letzten End. 

Zermatt startete mit Skip Martin Schuler, Elia Schuler. Josef Taugwalder und Leo Schuler fulminant in den Abend und fegte den CC Grimentz vom Eis. Die Partie gegen Sierre mit Skip Fabrice Apothéloz war sehr umstritten und stand 5:5 im 7. End. Sierre hatte den letzten Stein im 8. End. Trotzdem gelang es den Zermattern, ein Viererhaus zu stehlen und diese wichtige Partie noch zu gewinnen. Am 8. November wird die entscheidende 7. Runde in iischer arena ausgetragen. Vor allem das Spiel Sierre gegen Rhonesand verspricht einige Spannung, geht es doch um nichts anderes als um die Qualifikation für die Finals Interclub Wallis.

Die Tabelle zeigt nach sechs Runden den CC Leukerbad, welcher bereits alle Spiele ausgetragen hat knapp in Führung vor Sierre, Oberwallis, Zermatt und Rhonesand.  Nachfolgend die Resultate und die Zwischenrangliste.

  1. Runde:

Leukerbad                - Rhonesand                    3:7               (3:5 Ends)

Goms                       - Oberwallis                    5:7               (3:5 Ends)

Grimentz                  - Zermatt                        0:18             (0:7 Ends)

  1. Runde:

Sierre                       - Zermatt                         5:9              (3:4 Ends)

Grimentz                  - Rhonesand                     5:8              (2:6 Ends)

Leukerbad                - Oberwallis                     6:4              (6:2 Ends)

Rangliste Vorrunde Oberwallis nach 6 Runden:

Rang

Mannschaft

Punkte

Ends

Steine

Spiele

1

CC Leukerbad

8

26

42

6

2

CC Sierre

7

22

45

5

3

CC Oberwallis

7

17

33

5

4

CC Zermatt

6

23

51

5

5

CC Rhonesand

6

22

34

5

6

CC Goms

2

22

32

5

7

CC Grimentz

0

7

11

5

Oberwallis 3Zum Foto: Nach fünf Spielen mit 7 Punkten auf Rang 3, der CC Oberwallis mit von l. n. r. Rudolf Schmid, Norbert Schaller, Skip Nicolas Sterren und Roger Albrecht.

Sierre zweimal siegreich

Eing. / Brig – Auf der Curlingbahn «iischi arena» in der Briger Geschina begann am Freitag die Vorrunde zur Interclub Meisterschaft der Gruppe Oberwallis. Der CC Sierre konnte zweimal gewinnen und liegt in Führung. Noch ungeschlagen ist ebenfalls der CC Oberwallis, welcher am Freitag nur zu einem Spiel antreten musste und dieses gegen den CC Zermatt gewann. Goms, Zermatt und Leukerbad konnten je einmal gewinnen, während Rhonesand mit nur einem Spiel und Grimentz in zwei Spielen leer ausgingen.

 

Die Erstrundenpartie My Leukerbad gegen den CC Goms war bis zuletzt umstritten und ausgeglichen. Graziella Collenberg konnte mit dem letzten Stein das Spiel zugunsten von Leukerbad entscheiden. Sierre gewann gegen Grimentz hoch. Das «Derby» fand nicht statt.  Rhonesand konnte gegen Zermatt zwar drei Ends schreiben, verlor jedoch zweistellig. 

In der zweiten Runde kam es zu einem engen Spiel zwischen Zermatt und Oberwallis. Oberwallis legte jeweils vor und Zermatt kam immer wieder heran. So geschah es auch im 6. End als Skip Martin Schuler Zermatt mit einem Zweierhaus auf 6:5 heranführte. Skip Nicolas Sterren konterte im 7. End mit einem Viererhaus, was die Entscheidung für den CC Oberwallis bedeutete. Die anderen beiden Partien sahen klare Sieger. Goms gewann hoch gegen Grimentz und Sierre spielte überlegen gegen Leukerbad. 

Mit Interclub geht es weiter am 11. Oktober, wenn in «iischer arena» die dritte und vierte Runde ausgetragen wird. Die Tabelle zeigt nach zwei Runden den CC Sierre als Leader. Nachfolgend die Resultate und die Zwischenrangliste.

  1. Runde:

My Leukerbad         - Goms                            5:4               (4:4 Ends)

Sierre                       - Grimentz                       19:1             (7:1 Ends)

Zermatt                    - Rhonesand                   13:3             (5:3 Ends)

  1. Runde:

Zermatt                    - Oberwallis                    7:10             (4:4 Ends)

Goms                       - Grimentz                       12:2             (6:2 Ends)

My Leukerbad         - Sierre                           2:8               (2:6 Ends)

Rangliste Vorrunde Oberwallis nach 2 Runden:

Rang Mannschaft  Punkte 
 1  CC Sierre  4
 2  CC Goms  2
 3  CC Zermatt  2
 4  My Leukerbad  2
 5  CC Oberwallis  2
 6  CC Rhonesand  0
 7  CC Grimentz  0

Sierre IC 2019 20Zum Foto: Nach zwei Spielen in Führung, der CC Sierre mit von l. n. r. Jean Yves Vouardoux, Saskia Bruttin (Skip), Nenad Rankic und Fabrice Apothéloz.

 

 

 

 

Agenda

Lun Mar Mer Jeu Ven Sam Dim
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Evénements à venir

Aucun évènement à venir!
Aller au haut